Menü
    Willkommen     Aktuelles     Unsere Facebook-Seite     Bilder-Galerie     Aus dem Kreistag     Archiv     Ilvesheimer Termine     Forum     Downloads     Links     Wanderwege     Umfragen     Infos zur Seite / FAQ     Registrieren
BoxBottom
Freie Wähler
    Vorstand     Gemeinderat     Geschichte     Mitglied werden     Kontakt     Impressum     Vereinssatzung
BoxBottom
News

« zurück
Cabana Beach
Nachricht

Cabana Beach: zu früh gefreut?

Im Frühjahr 2020 kam ein junges Unternehmen mit dem Vorschlag auf die Gemeinde zu, auf dem brachliegenden Freibadgelände eine Beachbar einzurichten.
Der Gemeinderat stimmte zu und das junge Unternehmen investierte trotz schwieriger Corona-Zeit viel Geld und schuf für die Sommermonate einen attraktiven Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Anfängliche Lärmbelästigungen konnten durch Gespräche mit den Betreibern schnell abgestellt werden.
Diese zeigten sich sehr kooperativ, akzeptierten alle Auflagen und setzten diese auch um. Die Barbetreiber sorgen in den Sommermonaten seitdem nicht nur für Sicherheit und ein geordnetes Miteinander nicht nur auf dem Freibadgelände, sondern auch auf dem angrenzenden Bereich mit Alla-Hopp und Parkplatz.

Ilvesheim war mit der Cabana Beach um eine Attraktivität reicher: ein Treffpunkt im Freien – ein in Corona-Zeiten sehr wichtiger Aspekt – in attraktiver Lage, der zum Verweilen und auch Chillen einlädt.

Alles gut, könnte man denken…. Aber seit Beginn an versucht die CDU-Gemeinderatsfraktion, den Betreibern der Cabana Beach Steine in den Weg zu legen.
Gegen eine kritische Begleitung wäre hier ja gar nichts zu sagen, aber die Berichterstattung der CDU-Fraktion im Mitteilungsblatt der letzten Wochen nimmt kampagnenhafte Züge an.

Dies fängt bei der ständigen Verwendung des negativ besetzten Begriffs Shishabar an. Aber die Beachbar ist weit mehr als dies, was jede und jeder weiß, der sie einmal besucht hat.

Und auch die Darstellung entspricht nicht den Tatsachen. Dem Gemeinderat war bekannt, dass der Vertrag mit der Cabana Beach ein Jahr läuft, beginnend in dem Zeitpunkt, wenn alle behördlichen Genehmigungen vorliegen. Dies war Mitte Juni 2021 der Fall.

Auch ist von Anwohnern die Rede, die erleichtert aufgeatmet hätten, als der Gemeinderat im September 2021 den Pachtvertrag der Cabana Beach nicht vorzeitig verlängerte. Endlich könnten sie wieder die Fenster auflassen und die Kinder in Ruhe schlafen.
Diese Aussage deckt sich aber nicht mit den Beschwerden wegen Ruhestörung im vergangenen Sommer. Von ganz wenigen bei einer Sonderveranstaltung abgesehen, gab es nämlich schlichtweg keine.

Und die Aussage der CDU-Fraktion, dass es wenig verwunderlich wäre, wenn im Frühjahr die Thematik erneut auf der Tagesordnung des Gemeinderats steht, in der Hoffnung auf andere Mehrheiten, die dann vielleicht sogar eine dauerhafte Genehmigung ermöglichen, verdreht die Realitäten: Die Mehrheit der Ablehnung der Verlängerung des Pachtvertrags kam ja gerade nur deshalb zustande, weil der Gemeinderat in der entsprechenden Sitzung nicht vollständig war.

Leidtragender des Ganzen ist ein junges Unternehmen, das in wirtschaftlich unsicheren Zeiten viel Geld in Ilvesheim investiert hat.
Leidtragende sind auch die Gäste, die das ganz besondere Ambiente der Cabana Beach schätzen und lieben gelernt haben.

Und insofern begrüßen es die Freien Wähler in der Tat, wenn der Gemeinderat im nächsten Jahr erneut über eine Verlängerung des Pachtvertrags beschließen wird!

Foto: https://www.facebook.com/Cabanabeachmannheim/photos/


«zurück
ContentBottom
Login


    Registrieren
BoxBottom
Forum
» Ladenburger Brü...
von Peter
» Teilsanierung d...
von Peter
» Anleinpflicht f...
von Steffen
» Frauenquote
von Peter
» Sportstättenkon...
von Nikolai
BoxBottom
Aktuelle Umfrage
Soll Ilvesheim sich auch ganz offiziell „Inselgemeinde“ nennen dürfen? Dann würde z.B. „Inselgemeinde“ zusätzlich zu den anderen Angaben auf jedem Ortsschild stehen!



Alle Umfragen

BoxBottom
Statistik
Gesamt: 756398
Heute: 41
Gestern: 86
Online: 2
... mehr
BoxBottom
Datenschutzrichtlinie
BoxBottom