Menü
    Willkommen     Aktuelles     Unsere Facebook-Seite     Bilder-Galerie     Aus dem Kreistag     Archiv     Ilvesheimer Termine     Forum     Downloads     Links     Wanderwege     Umfragen     Infos zur Seite / FAQ     Registrieren
BoxBottom
Freie Wähler
    Vorstand     Gemeinderat     Geschichte     Mitglied werden     Kontakt     Impressum
BoxBottom
Forum » Ilvesheim » Verkehr » Ladenburger Brücke und Koalitionsvertrag

Ladenburger Brücke und Koalitionsvertrag
Peter
Redner
Posts: 16
# 03.05.2011 - 20:25:46
    zitieren



Das steht zum Thema "Straßenbau" im grün-roten Koalitionsvertrag:

Straßeninfrastruktur erhalten und ausbauen

[.....] Wir werden in den kommenden fünf Jahren dem Erhalt von Straßen des bestehenden Netzes Priorität einräumen. [.....]

Bei Bedarf von Infrastrukturergänzungen werden wir im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Aus- und Neubauten realisieren. Solche Projekte wollen wir nach der Fertigstellung im Bau befindlicher Vorhaben transparent im offenen Bürgerdialog planen und umsetzen. Zunächst werden wir alle bereits begonnenen Neu- und Ausbaumaßnahmen abschließen. Parallel dazu werden wir den Ausbauplan für die Landesstraßen überarbeiten und uns dabei auf dringliche und ökologisch vertretbare Maßnahmen mit hoher Entlastungsfunktion für die Bevölkerung konzentrieren. [.....]


Das hört sich nicht gerade so an, als würde es nächstes Jahr den ersten Spatenstich für die L 597 und die Ladenburger Brücke geben.

Aber auch die bisherige Verkehrsministerin Tanja Gönner wollte ja zukünftig dem Erhalt des bestehenden Straßennetzes Priorität einräumen und sämtliche Neubauplanungen nochmal auf den Prüfstand stellen.

Was meint Ihr dazu?

Grüße
Peter
Steffen
Gast
# 05.05.2011 - 10:02:44
    zitieren



[.....] ... auf dringliche und ökologisch vertretbare Maßnahmen mit hoher Entlastungsfunktion für die Bevölkerung konzentrieren. [.....]
Sofern die Priorität "auf Entlastung für die Bevölkerung" definiert wird, dann dürfte dem Spartenstich nichts im Wege stehen, oder?

Hoffen wir mal, dass die Ladenburger Brücke NICHT zum geplanten "Laden- hüter" wird... ausreichend Umsetzungszeit lag doch bekannter weise vor.

Allerdings stehen wohl doch die finanziellen Dinge wie immer im Vordergrund.

Gruß Steffen
Peter
Redner
Posts: 16
# 10.05.2011 - 13:34:43
    zitieren



Na hoffentlich tauchen die Hamster nicht wieder auf.....

Denn spätestens dann rutscht die Priorität "Entlastung für die Bevölkerung" eine Stelle nach hinten, ob nun Geld da ist oder nicht.

Alles schon mal da gewesen - nicht das Geld, aber die Hamster.

Grüße
Peter


Zuletzt modifiziert von Peter am 10.05.2011 - 13:35:07
Peter
Redner
Posts: 16
# 11.05.2011 - 12:33:03
    zitieren



Heute im MM:

"Die Verwirklichung von zwei großen Infrastrukturprojekten in der Region ist nach Aussage des grünen Landtagsabgeordneten Ulrich Sckerl derzeit mehr als ungewiss: Weder die (planfestgestellte) Neckarbrücke zwischen Ladenburg und Neckarhausen noch die Ortsumgehung Heddesheim sehe er auf der Prioritäten-Liste der neuen Landesregierung auf vorderen Plätzen."
Steffen
Gast
# 24.08.2012 - 10:52:37
    zitieren



Hallo Peter,
ich finde die überparteiliche Initiative neue Brücke super, hoffentlich bewirkt das Prinzip "Gemeinsam sind wir stark" auch etwas, z. B. kleinere Budget Maßnahmen zur Reduzierung von Belastungen. Fahrbahnverengungen durch Blumenkübel, Fahbahnmarkierungen (Schweller), Umweltzone (rote, gelbe Plaketen dürfen nicht mehr durch die Schloss-Str. etc. Es gibt sicherlich genug Möglichkeiten und auch Fachleute die entsprechendes Know How haben. Die Gemeinde Altlussheim z. B. hat an den jeweiligen Ortseingängen und auch innerhalb vorbildliche Massnahmen integriert. Deshalb die Frage, warum fängt man nicht mit kleinen Schritten an. Jetzt wären doch die Chancen vorhanden, oder?

Eine Sache noch. Warum werden bei ÖPN in den Randzeiten keine kleineren Busse eingesetzt. Der 626 ist i.d.R. wenig besetzt?

Grüße Steffen
Peter
Redner
Posts: 16
# 24.08.2012 - 14:23:29
    zitieren



Hallo Steffen,

danke für den Beitrag.

Der Entwurf der Maßnahmeliste "Landesstraßen" ist noch bis 30. September 2012 in der Anhörung.
Nur bis dann kann noch Einfluss auf die Liste genommen werden, danach soll sie vom Landtag beschlossen werden.

Die Maßnahmeliste enthält die Projekte, die die Landesregierung in den nächsten 10 Jahren finanzieren will.
Die Ladenburger Neckarbrücke ist nur nachrichtlich in der Liste enthalten - ohne Finanzierung!

Der Planfeststellungsbeschluss (= die Baugenhmigung) der L 597 ist längstens bis 2020 gültig.
Da die Landesregierung bis 2022 die L 597 nicht finanzieren will, spricht vieles dafür, dass sie überhaupt nicht gebaut wird/werden soll.

Aufgabe der überparteilichen (und interkommunalen) Initiative ist es, bis Ende September hieran etwas zu ändern.

Verkehrsberuhigende Maßnahmen, wie sie in letzter Zeit von den Grünen-Abgeordneten zur Sprache gebracht wurden, sind erstens nichts Neues (alle wurden wiederholt aus rechtlichen Gründen abgelehnt) und zweitens liegt die Priorität im Moment eindeutig bei allen Beteiligten darin, die Ahörungsphase zu nutzen.

Schließlich predigt Grün-Rot die Politik des Gehörtwerdens.
Und wir werden uns Gehör verschaffen!

Was die Busse angeht: Das hat wirtschaftliche Gründe.
Es ist für den Busunternehmer selbstverständlich günstiger, auch in den verkehrsschwachen Zeiten die vorhandenen großen Busse fahren zu lassen als sie zusätzlich kleine Busse anzuschaffen....

Beste Grüße
Peter Riemensperger
ContentBottom
Login


    Registrieren
BoxBottom
Forum
» Ladenburger Brü...
von Peter
» Teilsanierung d...
von Peter
» Anleinpflicht f...
von Steffen
» Frauenquote
von Peter
» Sportstättenkon...
von Nikolai
BoxBottom
Aktuelle Umfrage
keine Umfrage vorhanden
BoxBottom
Statistik
Gesamt: 450597
Heute: 89
Gestern: 128
Online: 60
... mehr
BoxBottom